Clipchamp ist ein kostenloser Online-Video-EditorKostenlos testen
Diesen Post teilen
Tipps zur Videoproduktion

5 Tipps für Remote-Learning-Videos für Lehrerinnen und Lehrer

Use Zoom for live video sessions

Wenn Du Pädagoge bist, weisst Du genau, warum Klassenräume ein wichtiger Ort für das Lernen und die Entwicklung von Kindern sind. Vom Schreibtisch bis zum Whiteboard spielt jeder Aspekt eine Rolle. Was soll also ein Lehrer tun, wenn es physisch nicht möglich ist, in einem Raum zu unterrichten? 

Fernunterricht und Heimunterricht gab es schon immer. Im Moment jedoch erlebt die Welt mit COVID-19 einen beispiellosen Gesundheitsnotstand. Experten empfehlen die soziale Distanzierung, was bedeutet, dass Schulen geschlossen werden und Kinder mehr denn je von zu Hause aus lernen.

Infolgedessen werden Unterrichtspläne aus dem Fenster geworfen, und die Lehrer suchen nach neuen und innovativen Wegen, mit den Schülern in Kontakt zu treten. Hier können Videos helfen. Du wirst vielleicht überrascht sein, was für ein hervorragendes Lehrmittel sie sein können, mit Vorteilen, wie ... 

  • den Lehrern die Möglichkeit zu geben, sich trotz der Entfernung weiterhin aktiv mit den Schülern zu beschäftigen.

  • eine Visualisierung von Lehrern in das Lernen zu Hause einzubinden und das Gefühl der Normalität für die Schüler in einer ungewöhnlichen Lernumgebung zu schaffen.

  • Studien zeigen, dass das Lernen per Video zusätzlich zum Lernen im Klassenzimmer für einige Schülerinnen und Schüler Vorteile haben kann, da sie Inhalte in ihrem eigenen Tempo verdauen und bei Bedarf erneut durchgehen können.  

In diesem Blog geben wir dir fünf Tipps zur Erstellung von Remote-Learning-Videos, die zum Erfolg deiner Online-Kurse beitragen können! Ein zusätzlicher Bonus: Hier bei Clipchamp bieten wir allen neuen Nutzern aus dem Bildungswesen einen Monat kostenlose Nutzung an. Wenn du mit dem Lesen dieses Blogs fertig bist, erfährst du hier mehr darüber.

1. Richte ein Klassenzimmer zu Hause ein

Genau wie alle anderen, die von zu Hause aus arbeiten, profitieren auch Lehrer von der Einrichtung eines eigenen Arbeitsbereichs. Wenn du Videos aufnimmst, dient dieser Arbeitsbereich auch als Filmbereich, sodass einige wichtige Dinge zu beachten sind.  Suche dir dafür einen ruhigen, aufgeräumten Raum mit gutem Tageslicht (z.B. in Fensternähe). Als Dekoration empfehlen wir Gegenstände, die in einem Klassenzimmer vorkommen, wie Bücher, Spielzeug oder Poster, um eine schulähnliche Umgebung für die Schülerinnen und Schüler zu schaffen. Weitere Tipps zur Einrichtung sind in unserem Blog über Videoaufnahmen im Homeoffice zu finden.

Set up a home classroom

2. Erstelle Videos mit Bild-im-Bild

Bild-im-Bild ist hervorragend dafür geeignet, Informationen mit den Schülerinnen und Schülern durch Diashows und Bildschirmaufzeichnungen zu teilen und gleichzeitig als Lehrer/in visuell präsent zu bleiben – so kommt man dem Gefühl einer regulären Klasse wahrscheinlich am nächsten. Wenn du noch nie Bild-im-Bild verwendet hast, kannst du dieses einfache Tutorial befolgen, um deine Videos mit deinen Präsentationen zu überlagern.

Create videos using Picture in Picture

3. Verwende Zoom oder Google Hangouts für Live-Video-Sitzungen

Nicht jedes Remote-Learning-Video kann vorab aufgezeichnet werden, manchmal musst Du in Echtzeit arbeiten. Zoom und Google Hangouts sind ausgezeichnete Video-Tools, die Lehrer für Klassendiskussionen oder Einzelgespräche verwenden können. Alternativ kann Deine Schule auch ein eigenes Videokommunikationssystem einrichten lassen. Das Beste daran? Du kannst diese Live-Videos aufzeichnen und später bearbeiten, um sie zur späteren Verwendung zu veröffentlichen.

5 Remote Learning Video Tips for Teachers

4. Sorge dafür, dass es nicht nur Arbeit ist sondern auch Vergnügen bereitet

Sicher, man nennt es Fern- oder Mobillernen, aber in der Schule geht es auch um Engagement und Freude. Plane Videos, die Deinen Schülern eine wohlverdiente Pause vom regulären Unterricht bieten. Jüngere Schülerinnen und Schüler werden viel Freude an der Lektüre eines Geschichtenbuchs haben, ältere Schülerinnen und Schüler könnten von einer Lern-Playlist profitieren. Videos wie dieses können Deinen Schülerinnen und Schülern helfen, ihr Gleichgewicht zu behalten, während sie von zu Hause aus lernen.

Make sure it's not all work and no play

5. Überlege, Tiktok zu nutzen

Wenn Du Realschüler oder Gymnasiasten mit Zugang zu Smartphones unterrichtest, ist es ziemlich sicher anzunehmen, dass sie auf Tiktok sind. Die Social-Media-Plattform hat während der Selbstisolation von COVID-19 einen Boom erlebt und ist ein Hit bei Kindern und Jugendlichen. Das Erstellen von Videos im Tiktok-Stil zum Weitergeben an Deine Schülerinnen und Schüler kann eine unterhaltsame Möglichkeit sein, mit ihnen in Kontakt zu treten (und pädagogische Momente einzuarbeiten).

Ab in den Unterricht!

Befolge diese fünf Top-Tipps und wir sind sicher, dass Du Deinen Fernunterricht mit Bravour bestehen wirst. Wir empfehlen die Verwendung eines kostenlosen Online-Video-Editors für alle Deine Anforderungen an Remote-Learning-Videos. Ein zusätzlicher Bonus – hier bei Clipchamp bieten wir allen neuen Nutzern aus dem Bildungsbereich einen Monat kostenlose Nutzung an. Hier erfährst Du, wie.

Erstelle kostenlos Videos mit Clipchamp Create.