Tipps zur Videoproduktion

Was ist Schärfentiefe (Depth Of Field, DOF)?

Clipchamp ist ein kostenloser Online-Video-EditorKostenlos testen
Diesen Post teilen

Möchtest du die Qualität deiner Videografie oder Fotografie verbessern? Hast du dich schon auf die Grundlagen besonnen?

Wenn du dir noch keine Gedanken darüber gemacht hast, wie du die Schärfentiefe in deinen visuellen Inhalten einsetzt, verpasst du etwas!

Wir erklären dir, was Schärfentiefe ist und warum es so wichtig ist, sie bei der Erstellung visueller Inhalte zu berücksichtigen.

Beispiel für Schärfentiefe über pexels-kristina-paukshtite-701816

Quelle: Pexels

Was ist Schärfentiefe?

Schärfentiefe, manchmal auch als DOF (Depth of Field) abgekürzt, bezeichnet den Abstand zwischen dem nächstgelegenen und dem am weitesten entfernten Objekt in einem Foto- oder Video-Frame, das klar erkennbar ist.Bei einem Foto mit geringer Schärfentiefe ist nur ein kleiner Teil des Bildes scharf, während bei einem Bild mit großer Schärfentiefe ein größerer Teil des Bildes scharf ist.Eine große Schärfentiefe wird manchmal auch als „weit“ bezeichnet, während eine geringe Schärfentiefe manchmal auch als enge oder flache Schärfentiefe bezeichnet wird.

Die Tiefenschärfe kann das Aussehen und die Wirkung eines Bildes völlig verändern. Deshalb musst du wissen, wie du sie manipulieren kannst, ganz gleich, welche Art von Inhalten du erstellst. Sie ist eine grundlegende Fähigkeit bei der Erstellung visueller Inhalte.

Wenn du die Schärfentiefe nicht kennst, wirst du es schwer haben, das Aussehen deiner Fotos und Videos zu verbessern.

Warum ist es wichtig, die Schärfentiefe zu verstehen?

Die Schärfentiefe ist eine der wichtigsten Grundlagen, die man in der Fotografie und Videografie verstehen sollte. Sie kann jedes Bild oder jeden Frame, den du aufnimmst, vollständig verändern.

Wenn du keine unterschiedlichen Schärfentiefen verwendest, könnten deine Fotos oder Videos flach und visuell uninteressant wirken.

Das gilt vor allem, wenn du viele Interviews im Sitzen oder als Portraits aufnimmst, da sich diese Aufnahmen visuell wiederholen, egal wie interessant der Hintergrund ist. 

Die Schärfentiefe ist auch für Leute wichtig, die sich für Landschaftsfotografie und Videografie interessieren. Der Wechsel zu einer engeren oder weiteren Schärfentiefe kann den Schwerpunkt eines Bildes verändern und dazu beitragen, dass eine Aufnahme eine ganz andere Stimmung oder Atmosphäre bekommt.

Du musst auch die Beziehung zwischen Blende und Schärfentiefe beachten. Die Blende bestimmt die Lichtmenge, die durch das Objektiv fällt. Sie wird durch die Verschlusszeit gesteuert.

Die Blendenzahl ist im Allgemeinen die Art und Weise, wie wir die Öffnungsweite eines Fotos beschreiben und steuern. Die Menge an Licht in deinem Foto trägt direkt dazu bei, wie weit oder eng deine Schärfentiefe ist und wie sie aussehen wird. Daher musst du sie berücksichtigen, wenn du Fotos oder Videos aufnimmst.

Je niedriger deine Blendenzahl ist, desto geringer ist deine Schärfentiefe. Du solltest eine Schärfentiefe zwischen 5,5 und 1,4 wählen, wenn du ein Bild mit geringer Schärfentiefe aufnehmen willst.

Wann wendet man Schärfentiefe auf Fotos und Videos an?

Wenn du Fotos und Videos erstellst, solltest du immer die Schärfentiefe berücksichtigen.

Einige bemerkenswerte Bilder, Filme und Fernsehsendungen, die du vielleicht schon gesehen hast und in denen die Schärfentiefe auf unterschiedliche Weise genutzt wird, sind:

  • Full Metal Jacket

  • Fotografie von Jim Richardson

  • Das größte Spiel seines Lebens (The Greatest Game Ever Played)

  • The Royal Tenenbaums

  • Citizen Kane von Orson Welles

  • Die Watergate-Affäre (All The President's Men)

  • Die Hulu-Serien „The Handmaid's Tale“, „The Leftovers“ und viele andere derzeit laufende Prestigedramen.

Natürlich ist die Schärfentiefe wichtig, egal welche Art von visuellen Inhalten du erstellst. Deshalb solltest du wissen, wie du sie richtig einsetzt. 

Am besten findest du heraus, wie du Schärfentiefe in deiner eigenen Arbeit einsetzen kannst, indem du viele verschiedene Beispiele für Schärfentiefe in Film und Fernsehen oder in der Fotografie betrachtest.

Je nachdem, was du siehst, kannst du mit verschiedenen Optionen experimentieren und neue und aufregende Möglichkeiten finden, um die Schärfentiefe in Film und Fotografie zu nutzen.

Versuche zum Beispiel, dieselbe Aufnahme mit unterschiedlichen Schärfentiefen zu machen. So kannst du sehen, wie deine Aufnahme dadurch wirkt – selbst wenn du etwas Einfaches und Unaufregendes aufnimmst – zum Beispiel eine leere Wiese.

Die Veränderung der Schärfentiefe bei einer statischen Aufnahme ist eine einfachste Möglichkeit, herauszufinden, wie sehr die Schärfentiefe die Wahrnehmung eines bestimmten Bildes beeinflussen kann.

Kostenloser In-Browser- Video- Editor

Professionelle Videos in wenigen Minuten

Wie benutzt man die Schärfentiefe?

Wenn du dich fragst, „wie berechnet man die Schärfentiefe?“, ist das eigentlich ganz einfach. Mathematisch gesehen verdoppelst und quadrierst du die Entfernung zum Motiv, multiplizierst sie mit der Blendenzahl und der Größe des Zerstreuungskreises und teilst sie durch die Brennweite (zum Quadrat).

Das hört sich verwirrend an, aber du musst nicht wirklich rechnen, um die Schärfentiefe für deine Arbeit zu nutzen. 

Wenn du Standbilder oder statische Aufnahmen machst, ist es nicht schwer, die Schärfentiefe einzustellen. Wenn du die Kamera näher oder weiter weg von deinem Motiv bewegst, ändert sich die Schärfentiefe. Je näher dein Motiv an der Kamera ist, desto geringer ist die Schärfentiefe.

Du kannst auch die Einstellungen an deiner Kamera ändern, um die Schärfentiefe zu verändern. Wenn du lernst, den manuellen Fokus deiner Kamera zu verwenden, anstatt dich auf die Autofokus-Optionen zu verlassen, kannst du die Schärfentiefe ganz einfach verändern.

Du musst auch die Blende berücksichtigen, die du verwendest, wenn du mit der Schärfentiefe deiner Kamera spielst.

Wenn du einen künstlerischen Effekt erzielen möchtest, kannst du Bokeh verwenden.Bokeh ist die Art und Weise, wie der verschwommene Teil deines Bildes oder Frames visuell erscheint.Das Bokeh ist wichtig, denn du willst ja nicht, dass der unscharfe Teil merkwürdig aussieht, oder?

Die Verwendung verschiedener Objektive kann das Bokeh deines Bildes beeinflussen und einen anderen Effekt der Unschärfe erzeugen.Manche Unschärfen sind weicher oder glatter.Bokeh ist besonders wichtig, wenn du Portraitfotos machst.

Deshalb kann das Experimentieren mit Bokeh und Schärfentiefe die Stimmung deiner Inhalte völlig verändern und deine Arbeit auf ein höheres Niveau heben.

Verschiedene Objektive für die Schärfentiefe verwenden 

Es gibt viele verschiedene Objektive, die du für deine Videografie oder Fotografie in Betracht ziehen kannst. Dazu gehören:

  • Festbrennweiten-Objektive

  • Fisheye-Objektive

  • Makroobjektive

  • Weitwinkelobjektive

  • Standardobjektive

  • Teleobjektive

  • Tilt-and-Shift-Objektive

Wenn du nicht sicher bist, ob du Geld in viele verschiedene Objektive investieren willst, kannst du auch Objektive mieten, um mit der Schärfentiefe deiner Fotos zu spielen. 

Wie wird die Schärfentiefe in Social-Media-Videos genutzt?

Social-Media-Videos können durch Einsatz von Schärfentiefe verbessert werden.Wenn du zum Beispiel Portraitvideos aufnimmst, solltest du überlegen, ob du nur die interviewte Person fokussieren willst oder ob du mehr vom Hintergrund sichtbar machen willst, je nachdem, wie interessant dieser ist. 

Du musst die Schärfentiefe vor allem dann berücksichtigen, wenn du vertikale Videos erstellst, z. B. für TikTok oder für Instagram.Weil diese Videos so schmal sind, musst du sicherstellen, dass du die richtigen Bilder in der Aufnahme hervorhebst, damit das Publikum nicht durch irgendetwas im Hintergrund abgelenkt wird.

Das ist besonders wichtig für Videos, die in einem Quadrat formatiert sind. Wegen des viel kleineren Rahmens ist es für das Publikum viel einfacher, abgelenkt zu werden, wenn etwas im Hintergrund zu sehen ist. Achte also sehr genau auf die Schärfentiefe, wenn du Videos für eine beliebige Social-Media-Plattform erstellst.

Das gilt auch für bestimmte Arten von YouTube-Videos. Wenn du zum Beispiel versuchst, bestimmte Dinge im Hintergrund deiner Aufnahme hervorzuheben, kannst du die Schärfentiefe anstelle von oder zusätzlich zu Grafiken verwenden, um den Blick des Publikums auf das zu lenken, was du hervorheben möchtest. 

Egal, was du für soziale Medien aufnimmst, es gibt eine Möglichkeit, die Tiefenschärfe zu nutzen, um die Qualität deiner Inhalte zu verbessern.

Worauf wartest du also?

Fang noch heute an, Schärfentiefe zu benutzen.

Jetzt, da du weißt, was Tiefenschärfe ist, bist du auf dem besten Weg, die Qualität deiner Video- und Fotoinhalte zu verbessern.

Du benötigst mehr Informationen über verschiedene Konzepte der Videoproduktion und -bearbeitung? Lies dir das Glossar von Clipchamp durch, um alle Informationen zu erhalten, die du brauchst.

Mehr aus dem Clipchamp-Blog

So erstellst du Trailer für YouTube-Kanäle

5. Oktober 2021
Du liebst Film-Trailer? Wer tut das nicht? Diese perfekten Momente in Popcorngröße…

Wie man ein Skript für eine Videokampagne schreibt (mit Beispielen)

2. November 2020
Das Erstellen von Videos für Marken war nie einfacher als heute. Per Knopfdruck können…

So verwendest Du Video-Hintergründe in Zoom

3. August 2020
Bis zum März 2020 war Zoom eine eher unbekannte App für Videokonferenzen, die vor…

Jetzt kostenlos Videos mit Clipchamp erstellen

It looks like your preferred language is English