Marketing

Sponsoring auf Instagram

Aktualisiert am 18. April 2023
Geschrieben von Christie Passaris

Achtung! Diese Inhalte betreffen persönliche Clipchamp-Konten. Öffnen Sie auf diesen Link, wenn Sie nach Informationen zu geschäftlichen Clipchamp-Konten suchen.

Clipchamp ist ein kostenloser Online-Video-EditorKostenlos testen
Diesen Post teilen

Sind Sie ein*e Creator*in und möchten Geld auf Instagram verdienen?Instagram-Benutzer*innen vertrauen ehrlichen Testvideos und dem Rat von Influencer*innen. Instagram-Videosponsoring ist somit ein hervorragender erster Schritt für langfristige Markenpartnerschaften und den Aufbau einer Onlinecommunity.Erkunden Sie sämtliche Infos zu Videomarketing und Influencer-Marketing auf Instagram. Es lohnt sich, selbst wenn Sie keine 1.000 Follower*innen schaffen.

Was sind Instagram-Sponsorings?

Sind Sie sich nicht sicher, was gesponserte Beiträge auf Instagram sind? Es sind einfach bezahlte Video- und Bildbeiträge von Creator*innen, die auf eine Marke aufmerksam machen oder ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung verwenden und erklären.Meistens sehen gesponserte Beiträge auf Instagram genauso aus wie andere organische Inhalte. Wahrscheinlich haben Sie schon an ein paar dieser Beiträge vorbeigescrollt.Von Lebensmittel-Abonnements bis hin zu Pflegeartikeln – Influencer*innen können alles bewerben, was ihre Zielgruppe anspricht.Sie sollten jedoch davon absehen, Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben, die Ihre Follower*innen nicht interessieren. Tun Sie dies aus rein finanziellen Gründen, verlieren Sie an Glaubwürdigkeit.

Wie sieht ein gesponserter Beitrag auf Instagram also aus?

  • Gesponserte Instagram-Inhalte können in Form von Reels, Stories, In-Feed-Beiträgen und Livestreams präsentiert werden.

  • Gesponserte Videos sind normalerweise Demovideos, Tutorial-Videos, Lockvideos oder Videos mit dynamischen Bildern.

  • Alle gesponserten Instagram-Beiträge sollten unter dem Benutzernamen mit „bezahlte Partnerschaft“ oder in der Beschriftung des Beitrags mit „Anzeige“ oder „Kostenlos gestellt“ markiert sein.

  • Gesponserter Inhalt auf Instagram enthält normalerweise einen Rabattcode für Follower*innen.

Erstellen eines gesponserten Videos auf Instagram

Erstellen Sie mit dem kostenlosen Online-Video-Editor von Clipchamp im Handumdrehen professionelle gesponserte Beiträge auf Instagram und begeistern Sie Ihre Zielgruppe.Wenn Sie zuvor noch nie ein gesponsertes Video erstellt haben oder sich inspirieren lassen möchten, können Sie mit einer Designer-Videovorlage loslegen, die bereits das richtige Seitenverhältnis und Format für Instagram hat.Passen Sie eine Videovorlage ganz an Ihre Wünsche an, indem Sie Text, Farben, Branding, Überlagerungen, Sticker und vieles mehr hinzufügen.Mit automatischen Untertiteln machen Sie Ihre gesponserten Beiträge für mehr Menschen zugänglich und sie können auch stummgeschaltet angesehen werden.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Videos vor dem Teilen auf Instagram von der Marke abnehmen lassen, mit der Sie zusammenarbeiten.Exportieren Sie Ihr Video, und verwenden Sie den teilbaren Videolink, oder laden Sie es auf eine der integrierten Apps in Clipchamp wie Dropbox, Google Drive oder OneDrive hoch.

Sponsoring auf Instagram

1. Entscheidung, welche Inhalte erstellt werden sollen

Bevor Sie gesponserte Werbepartnerschaften auf Instagram schließen können, müssen Sie Ihre Social Media-Marke definieren.Überlegen Sie, für welche Zielgruppe Sie Inhalte erstellen möchten und wie Sie auf Instagram auftreten möchten.Ein leicht zu erkennender Stil und ebensolches Design zeichnen erfolgreiche Creator*innen aus. Ihr Profil ist beim Scrollen leicht zu erkennen.Gesponserte Instagram-Beiträge sollten ebenfalls Ihrem Design und Trend entsprechen.

2. Regelmäßige Beiträge auf Instagram

Regelmäßige Beiträge auf Instagram sind der Schlüssel zum Erfolg. Wir empfehlen einen Beitrag pro Tag, um mit dem Algorithmus von Instagram Schritt zu halten.Je mehr Sie auf Instagram teilen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihr Profil gefunden und angesehen wird.Erstellen Sie mehrere Inhalte gleichzeitig, um weniger Zeit für regelmäßige Beiträge auf Instagram zu verschwenden.

3. Erstellen eines Videolebenslaufs oder -portfolios

Heben Sie sich von der Konkurrenz ab, indem Sie einen auffallenden Videolebenslauf oder ein Videoportfolio erstellen.Heben Sie Ihre Persönlichkeit hervor und wie Sie die Marke bewerben können bzw., was Sie zu bieten haben.Fügen Sie ein Showreel mit Statistiken und Ihrer Zielgruppe, Ihren Follower*innen, Zuschauer*innen und der Anzahl von Likes ein.Entfernen Sie alle Ghost-Follower*innen, um die Glaubwürdigkeit Ihres Instagram-Profils zu erhöhen.

4. Übersichtliche Instagram-Tarife

Marken sehen tagtäglich Tausende von E-Mails. Achten Sie darauf, dass Ihre E-Mail-Antworten einfach und direkt formuliert sind.Senden Sie Ihre Tarife in Ihrem Portfolio zusammen mit Inhaltspaketen, die Sie anbieten. Fügen Sie frühere Markendeals hinzu.Geben Sie Ihre Provision an und stellen Sie klar, was Sie im Gegenzug für Ihre gesponserte Arbeit erwarten.Ziel ist es, eine langfristige Partnerschaft mit der Marke zu entwickeln und nicht nur eine einmalige Zahlung zu erhalten.

5. Leicht zugängliches Instagram-Profil für Marken und Sponsoren

Wenn eine Marke mit Ihnen arbeiten möchte, muss es möglich sein, Sie schnell zu kontaktieren.Verlassen Sie sich nicht auf Direktnachrichten. Richten Sie Ihr Instagram-Profil mit einer E-Mail-Schaltfläche ein.Fügen Sie Ihre Business-E-Mail mit einer Schaltfläche zu Ihrer Biografie hinzu, damit Marken Sie mit einem Klick kontaktieren können.

6. Sichtbarkeit des Instagram-Profils

Ergreifen Sie die Initiative, und erstellen Sie proaktiv Inhalte. Das ist eine der besten Möglichkeiten, um gefunden zu werden und ein potenzielles Instagram-Werbesponsoring an Land zu ziehen.Videomarketing wie Rezensionsvideos, Demovideos, Unboxing-Videos und sogar Stories mit dem Markentag verbessern Ihre Chancen, gefunden zu werden.Wenn Marken sehen, wie viel Aufwand, Zeit und Bemühungen Sie in die Inhaltserstellung stecken und dass Sie ihre Produkte wirklich toll finden, ist es wahrscheinlicher, dass sie Ihre Inhalte auf ihrem Instagram-Konto teilen. Vielleicht bekommen Sie sogar eine neue Kollektion zur Verfügung gestellt.Dies ist kostenlose Werbung für Marken, um bekannt zu werden.

7. Auf dem Laufenden bleiben mit den neuesten Updates und Features von Instagram

Das Wichtigste für Influencer*innen auf Instagram ist es, das ganze Jahr über relevant und im Trend zu bleiben.Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Features von Instagram und erstellen Sie abwechslungsreiche Inhalte. So zeigen Sie Marken, dass Sie ein*e hervorragend*e Kandidat*in für gesponserte Beiträge sind.Verwenden Sie Reels mit relevanten Stickern und Links auch in Stories, um mehr Reichweite und Aufrufe zu erzielen.

8. Markengenehmigungen und Feedback

Wenn Sie mit Marken zusammenarbeiten, erfordern diese ein bestimmtes Skript, das in gesponserten Videos eingefügt werden muss.Halten Sie sich immer an die Richtlinien für Video oder Bilder, sowohl in Untertiteln als auch im Video.Konzentrieren Sie sich auf den Auftritt des Unternehmens und erstellen Sie Inhalte, die sowohl für die Zielgruppe des Unternehmens als auch für Ihre eigene relevant sind.Teilen Sie nach dem Erstellen eines Entwurfs Ihr Video über den teilbaren Videolink von Clipchamp mit der Marke, um vor dem Posten wertvolles Feedback zu erhalten. Alternativ können Sie auch einen Entwurfsexport (480p) mit niedriger Auflösung teilen.

9. Freundlichkeit, Respekt und positive Inhalte – das A und O für Creator*innen

Während des gesamten Prozesses vom ersten Kontakt mit der Marke, über die Zusammenarbeit bis hin zum weiteren Kontakt nach Abschluss des Beitrags sollten Sie sich stets tadellos, ehrlich und respektvoll verhalten.Es ist extrem wichtig, dass vereinbarte Termine eingehalten werden. Verschreiben Sie sich Ihrer Aufgabe und seien Sie niemals unhöflich oder stur.Klären Sie mögliche Zweifel mit der Marke, bevor Sie gesponserte Inhalte auf Instagram erstellen. So vermeiden Sie Fehlkommunikation und Konflikte.

10. Engagieren einer PR-Agentur

Wenn Sie keine Lust haben, selbst Marken zu kontaktieren oder darauf zu warten, Sponsoring-Angebote in Ihrem Posteingang zu erhalten, können Sie sich bei einer Marketingagentur für Influencer*innen registrieren, um wertvolle Zeit zu sparen.Diese Agenturen übernehmen die harte Arbeit für Sie. Sie verbinden Sie mit relevanten Marken und suchen für Sie nach Leads.Wenn Sie nicht wissen, wo Sie loslegen sollten, hilft Ihnen die Agentur sogar bei der Strukturierung eines gesponserten Videos.

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen gesponserten Beiträge von Creator*innen und Marken auf Instagram?

Von Creator*innen gesponserte Beiträge werden von Influencer*innen oder Content Creator*innen auf Anforderung für eine Marke erstellt.Die Inhalte werden in der Regel auf dem Instagram-Profil der Creator*innen mit den richtigen Tags, Hashtags und Werbecodes veröffentlicht.Die sponsernde Marke entschädigt die Influencer*innen in der Regel mit Geld, geschenkten Produkten oder Diensten oder über ein Partnerprogramm.

Von der Marke gesponserte Beiträge sind von der Marke freigegebene Bild- oder Videobeiträge, die eine bezahlte Werbeaktion enthalten, um mehr Aufrufe, Likes, Follower*innen und Bindungen zu generieren.Diese Beiträge sehen aus wie organische In-Feed-Beiträge, sind aber unter dem Benutzernamen auf Instagram mit dem Hinweis auf das Sponsoring versehen.Marken können für gesponserte Beiträge bezahlen, die im Feed ihrer Zielgruppe angezeigt werden.

Wie viel kann ich mit Sponsoring auf Instagram verdienen?

Die Möglichkeiten sind endlos, wenn es um Markendeals auf Instagram geht.Die Preise für bezahltes Sponsoring richten sich nach der Anzahl Ihrer Follower*innen und der Interaktionsrate, bevor Sie einen Markendeal unterzeichnen.Marken werden Ihre Preise entweder akzeptieren oder höflich ablehnen.Bezahltes Sponsoring kann von 10 USD pro 1000 Instagram-Follower*innen bis zu einem von der Marke festgelegten Betrag pro Post reichen.

Wie viele Follower*innen brauche ich, um auf Instagram gesponsert zu werden?

Es gibt keine Mindestanzahl von Follower*innen, um auf Instagram gesponsert zu werden.Wenn Sie mehr als 10.000 Follower*innen haben, können Sie loslegen, denn Instagram bietet mehr Features für diese Konten.

Wie schwer ist es, auf Instagram gesponsert zu werden?

Nein.Wenn Sie ein engagiertes Publikum besitzen, authentische Inhalte erstellen, ehrlich zu Ihren Zuschauer*innen sind und die oben genannten Tipps und Tricks befolgen, ist es nicht schwer, von Marken wahrgenommen zu werden.

Wie können Sie einen Sponsor für Ihren Hund auf Instagram finden?

Ja Sogar Ihre pelzigen Freunde können auf Instagram gesponsert werden!Erstellen Sie ein Instagram-Konto für Ihr Haustier und befolgen Sie die gleiche Faustregel wie für Ihr eigenes Profil.Posten Sie regelmäßig, interagieren Sie mit Ihren Follower*innen und beweisen Sie den Marken, warum Ihr Haustier am besten für ihre bezahlten Werbeaktionen geeignet ist.

Sind Sie bereit, sich auf Instagram zu zeigen und ein Sponsoring zu erhalten?Erstellen Sie authentische und im Trend liegende Videos mit dem kostenlosen Online-Video-Editor von Clipchamp. Weitere Tipps und Tricks zu Sponsoring auf Social Media finden Sie unter So verdienen Sie Geld mit Rezensionsvideos auf TikTok.

Mehr aus dem Clipchamp-Blog

Der ultimative Leitfaden für Twitter-Videos

19. Juni 2019
Als eine der beliebtesten Social-Media-Plattformen sind auf Twitter täglich über…

Der ultimative Leitfaden für Snapchat-Videos

7. Juni 2019
Video Advertising auf Snapchat Snapchat ist eine der relevantesten Social-Media-Plattformen…

Der ultimative Leitfaden für LinkedIn-Videos

6. Juni 2019
LinkedIn hat sich eine Position als eines der effektivsten Online-Networking-Tools…

Jetzt kostenlos Videos mit Clipchamp erstellen

It looks like your preferred language is English