Ein Video zu verlangsamen oder zu beschleunigen ist eine wirkungsvolle Möglichkeit, um Emotionen, Ideen, Action usw. zu vermitteln.

Neos kugelausweichende Posen in The Matrix, wo Slow-Motion verwendet wird, um Geschwindigkeit und Anmut zu betonen oder die Art und Weise, wie eine zerbrechende Kaffeetasse in Zeitlupe den Schockzustand einer Figur in Die üblichen Verdächtigen darstellt, sind dafür gute Beispiele:

Fast-Motion ist ebenso vielseitig und gut für alles von der Vermittlung übermenschlichen Intellekts in Filmen wie Limitless bis hin zur absurden Komödie The Three Stooges geeignet:

Und dann gibt es noch virtuose Szenen wie Donnie Darkos einfachen Weg vom Schulbus zur Klasse. Diese Aufnahme verbindet nahtlos Zeitlupe und Zeitraffer und ermöglicht es dem Publikum, in einem einzigen Take eine Welt von Charakteren und Beziehungen zu studieren.

Als ambitionierter Amateur stellt man sich nun vielleicht die Frage, wie man Videos beschleunigen oder verlangsamen kann, ohne dass man dafür Spezialausrüstung oder teure Software benötigt? Wir stellen vor: Clipchamp Create!

Ändern der Wiedergabegeschwindigkeit von Videoclips mit Clipchamp

Create ist unser kostenloser Online-Videoeditor, der dir eine ganze Reihe von Bearbeitungstechniken zur Verfügung stellt, einschließlich der Möglichkeit, Videoausschnitte mit einem Slow-Motion-Effekt zu versehen oder alternativ zu beschleunigen. Trotz der leistungsstarken Funktionen ist Create auch ohne Vorkenntnisse in der Videobearbeitung sehr einfach zu bedienen.

Das Programm läuft vollständig im Browser, ohne dass Videoinhalte auf einen Server hochgeladen werden müssen, so dass du Videos online bearbeiten kannst, ohne auf langsame Uploads warten zu müssen.

Um ein Video in Zeitlupe zu erstellen oder eines zu beschleunigen, meldest du dich einfach kostenlos an, dies geht mit einem E-Mail- oder Social-Media-Konto, und kannst dann die folgenden Schritte direkt in Creates Videoschnittoberfläche durchführen.

Sign up to Clipchamp

Schritt 1: Erstellen eines neuen Bearbeitungsprojekts

Klicke nach der Registrierung auf der Übersichtsseite auf „Neues Projekt starten“, um zu beginnen:

Create new project

Wähle einen Namen für dein Projekt und lege das Seitenverhältnis fest, das für dein Video am besten geeignet ist. Beispielsweise sollte ein Instagram-Video 1:1 sein, während die meisten YouTuber-Videos 16:9 verwenden.

Name your Clipchamp project

Schritt 2: Füge Videodateien hinzu

Nachdem dein Projekt gestartet ist, ist der nächste Schritt das Hinzufügen von Media Assets. Das können Video-, Bild- und Audiodateien sein, entweder direkt von deinem Computer oder aus der Mediathek von Clipchamp mit mehr als 40.000 Videos und Audiodateien! Klicke einfach auf „Medien hinzufügen“:

Add video to slow or speed up

Um dann Videodateien vom Computer auszuwählen,

Browse video files on your computer

oder Videos und Audiodateien aus der umfangreichen Mediathek von Clipchamp zu suchen:

Browse media library

Schritt 3: Verlangsame deine Clips oder beschleunige sie

Nachdem sich Videos im Projekt befinden, wähle einen davon aus, den du bearbeiten möchtest. Du kannst die Datei so auf die Zeitleiste ziehen:

Add the video you want to slow down

Markiere anschließend die Datei durch Anklicken, wodurch ein Fenster mit Bearbeitungsoptionen geöffnet wird. Auf der Registerkarte Transformieren ist eine Option für die Clip-Geschwindigkeit – verwende diese Dropdown-Liste, um Slow- oder Fast-Motion auszuwählen.

Slow down video or speed up video with this editing window

Videos können doppelt, viermal oder achtmal so schnell gemacht werden:

Speed up video online with Clipchamp

Sie können auf die Hälfte, ein Viertel oder ein Zehntel ihrer ursprünglichen Geschwindigkeit verlangsamt werden:

Slow down video online with Clipchamp

Schritt 4: Präzisere Änderungen vornehmen

Abgesehen von einfachen Manipulationen kannst du mit deinem Video natürlich auch kreativeres anstellen – z.B. es in einem entscheidenden Moment langsamer werden lassen oder es durch eine Kombination von Normalgeschwindigkeit, Slow-Motion und Fast-Motion mit Spezialeffekt versehen. So erreichst du dies – im Beispiel verlangsamen wir nur einen Teil unseres Videos, während der Rest bei normaler Wiedergabegeschwindigkeit bleibt.

Zunächst entscheidest du, wo das Video beschleunigt oder verlangsamt werden soll. In diesem Clip eines Basketballspiels möchtest du vielleicht das Video verlangsamen, kurz bevor unser „Held“ seinen Schuss auf den Korb macht.

Alles, was du dafür tun musst, ist den Scrubber an die richtige Stelle zu ziehen, so wie hier:

Use the scrubber to make precise edits to your video

Klicke dann auf das Scherensymbol, um das Video in zwei Teile zu teilen:

Use the scissors icon to split your video

Jetzt kannst du den zweiten Teil des Clips auswählen, um alles nach der Aufnahme zu verlangsamen, während der Anfang des Videos unverändert bleibt:

Slow down part of your video and leave the rest as it is

Und hier ist das Ergebnis, das mit wenigen Klicks in Clipchamp erstellt wurde:

Um andere Ausschnitte eines Clips selektiv zu beschleunigen oder zu verlangsamen, führt man einfach die gleichen Schritte durch wie oben beschrieben.

Wenn du mit der Bearbeitung fertig bist, klicke oben rechts in der Nutzeroberfläche auf „Video exportieren“ und lade dein neues Video mit allen hinzugefügten Effekten und Anpassungen herunter:

export the finished video

So einfach ist es, einem Video online Effekte zur Wiedergabegeschwindigkeit hinzuzufügen 🙂