Videobearbeitung

So starten Sie einen YouTube-Podcast

Gepostet am 27. Februar 2024
Geschrieben von Madhushri Banerjee

Achtung! Diese Inhalte betreffen persönliche Clipchamp-Konten. Öffnen Sie auf diesen Link, wenn Sie nach Informationen zu geschäftlichen Clipchamp-Konten suchen.

Clipchamp ist ein kostenloser Online-Video-EditorKostenlos testen
Diesen Post teilen

Video-Podcasts sind heutzutage ein effektives Mittel, um Ihre Podcast-Publikum zu erweitern und Ihre Reichweite zu erhöhen.Dank des enormen Potenzials von Plattformen wie YouTube können Sie leicht ein neues Publikum erreichen und von neuen Hörern gefunden werden.

Wenn Sie Ihrem Podcast ein Gesicht geben, haben Sie außerdem bessere Chancen, eine engere Beziehung zu Ihren Hörern aufzubauen und Ihre Marke zu stärken.

Ganz gleich, ob Sie gerade erst anfangen, Podcasts zu erstellen, oder ob Sie bereits einen Audio-Podcast hosten, profitieren Sie von den Tipps in diesem Leitfaden zu Podcast-Stilen für YouTube und zum Bearbeiten und Veröffentlichen von Podcast-Videos.

Was ist ein Video-Podcast?

Ein Video-Podcast ist ein Audio-Podcast mit einem Videoelement und erfreut sich als Unterhaltungsmedium weltweit zunehmender Beliebtheit.Angesichts der Tatsache, dass 42 % der US-Amerikaner sich jeden Monat einen Podcast anhören, kann das Hinzufügen eines Videoelements dazu beitragen, ein noch größeres Publikum zu erreichen und die Interaktionsraten zu steigern.

Video-Podcasts sind beliebter als Audio-Podcasts, weil die Zuschauer das Gefühl haben, am Gespräch teilzunehmen, da sie das Geschehen beobachten und das Gefühl haben, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Ob in Form von Gesprächen, Interviews, informativen oder fachlichen Clips, Monologen oder Theaterstücken – Video-Podcasts werden sehr häufig auf YouTube angesehen, wo Creators ihre Video-Podcasts in einer YouTube-Podcast-Wiedergabeliste veröffentlichen können.

So zeichnen Sie einen YouTube-Video-Podcast auf

Für ein optimales Seherlebnis sollten Podcast-Videos von hoher Qualität und klar verständlich sein. Für ein professionelles Setup benötigen Sie ein hochwertiges Mikrofon, Kopfhörer, Beleuchtung und eine Kamera oder ein Smartphone für die Aufnahme Ihrer Video-Podcasts. Im Folgenden sind die Podcast-Ausrüstungsbasics für den Einstieg aufgeführt.

Kamera und Stativ

Wählen Sie eine hochwertige Kamera und verwenden Sie ein Stativ, um sie in einer stabilen Position zu halten, oder nutzen Sie einen kostenlosen Online-Webcam-Recorder, je nach verfügbarem Budget. Positionieren Sie Ihre Kamera in der richtigen Höhe und im richtigen Winkel für den Aufnahmeraum. Ziehen Sie eventuell den Einsatz mehrerer Kameras in Betracht, um verschiedene Blickwinkel und Perspektiven einzufangen. Einige Kreative verwenden gerne Grün-Filter-Hintergründe oder Kamerafilter, aber das ist völlig optional. Eine gute Smartphonekamera oder eine Einsteigerkamera für das Vlogging ist gut geeignet. Ein aufklappbarer Bildschirm, auf dem man sich selbst sehen kann, wäre von Vorteil.

Recording your video podcast

Mikrofon

Sie können zwischen einem USB-Mikrofon, einem Richtrohrmikrofon oder einem Lavalier-Mikrofon wählen. Das PodMic von Rode ist ein bei Podcastern sehr beliebtes USB-Mikrofon. Sie können auch einen einfachen Popschutz kaufen, um Nebengeräusche zu reduzieren. Einsteiger mit kleinem Budget können mit dem Mikrofon ihres iPhones beginnen.

Ringlicht oder diffuses Licht

Es ist wichtig, einen gut ausgeleuchteten Ort zu wählen, an dem keine harten Schatten auf die Gesichter der Sprecher fallen. Um ein ausgewogenes Bild zu erhalten, empfiehlt es sich, eine Drei-Punkt-Beleuchtung zu verwenden.

Mischpult

Wenn Sie mehrere Sprecher aufnehmen möchten, empfiehlt es sich, ein Mischpult mit mehreren Mikrofoneingängen zu verwenden. Diese verfügen über Audiovoreinstellungen, um den aufgenommenen Ton durch Entfernen von Hintergrund- und Mundgeräuschen zu verbessern. Sie können auch eine Kopie Ihrer Tonaufnahmen auf einer externen SD-Karte speichern, um ein Backup davon zu haben.

Die Erstellung eines Video-Podcasts kann zeitaufwändig sein. Erstellen Sie Ihre Video-Podcast-Inhalte möglichst in einem Durchgang, damit Sie nicht jedes Mal, wenn Sie filmen möchten, Ihre Ausrüstung auf- und abbauen müssen. Planen und filmen Sie mehrere Video-Podcast-Episoden an einem Tag, um Zeit zu sparen.

So bearbeiten Sie einen YouTube-Podcast

Nachdem Sie Ihren Podcast aufgenommen haben, geht es an die Videobearbeitung, um ihn für die Veröffentlichung auf YouTube oder einer anderen Video-Podcast-Plattform vorzubereiten.

Microsoft Clipchamp ist ein kostenloser Online-Video-Editor, in dem Sie alles finden, was Sie brauchen, um tolle Podcast-Videos zu produzieren. Von Audiobearbeitungsfunktionen über Intro-Videovorlagen für Podcasts bis hin zu "Gefällt mir"- und "Abonnieren"-Schaltflächen, Clipchamp ist der ideale Editor für Podcast-Videos. Sie können Ihren Video-Podcast auch direkt auf Ihrem YouTube-Kanal in 1080p-Videoauflösung speichern.

Neben der Feinabstimmung des Sounds und dem Hinzufügen von Videomaterial gibt es viele kleine Videobearbeitungsschritte, mit denen Sie Ihr Podcast-Video aufwerten können. Hier einige Ideen.

Elemente für einen YouTube-Podcast

Podcast-Intro- und Outrovideos

Wecken Sie die Aufmerksamkeit Ihres Publikums mit einem einprägsamen Intro- und Outrovideo. Mit diesem Videoelement können Sie Ihrem Podcast ein besonders professionelles Aussehen verleihen.

Nennen Sie den Namen des Podcasts, erwähnen Sie Ihren Namen als Moderator oder erstellen Sie einfach ein animiertes Video mit Ihrem Logo. Verwenden Sie eine Podcast-Intro-Vorlage wie diese in Clipchamp.

Musik und Soundeffekte für Podcasts

Wählen Sie eine charakteristische Melodie für Ihr Podcast-Intro und -Outro und verleihen Sie Ihrem Audio mit Soundeffekten eine zusätzliche Dimension, um eine bestimmte Stimmung zu erzeugen.

Animierte Wellenformen

Animierte Wellenformen sind ein absolutes Muss für Podcast-Inhalte, da die Visualisierung der Stimme die Aufmerksamkeit der Zuhörer erhöhen kann. Das kostenlose, bearbeitbare Audio-Visualisierungs-Overlay in Clipchamp kann aus dem Audiosignal Ihres Videos automatisch eine Wellenform erzeugen, die Sie zu jedem Videohintergrund hinzufügen können.

Adjusting audio visualizer size

Podcast-Transkripte und -Untertitel

Fügen Sie Untertitel ein, damit Ihre Zuhörer sie während des Hörens mitlesen können. So können sie Ihrem Podcast leichter folgen, eventuelle Sprachbarrieren werden überwunden und Ihre Videos werden barrierefrei. Das Hinzufügen von Untertiteln zu Ihrem Video verbessert außerdem dessen Auffindbarkeit auf YouTube, auch bekannt als YouTube SEO. Sie können Ihr Podcast-Transkript kostenlos in Clipchamp erstellen und herunterladen.

Namenskarten und Bauchbinden für Podcasts

Bauchbinden sind ideal, um wichtige Informationen und gleichzeitig eine stilvolle Animation in Ihr Video einzufügen. Sie können Bauchbinden nutzen, um Podcast-Sprecher vorzustellen, Erklärungen und Übersetzungen hinzuzufügen oder Links zu anderen Social-Media-Konten einzufügen. Durch das Hinzufügen von Kontext können Sie das Hörerlebnis Ihres Podcasts verbessern.

"Gefällt mir"- und "Abonnieren"-Schaltflächen

Nutzen Sie die Möglichkeiten von YouTube, um Follower und Fans für Ihren Podcast zu gewinnen. Erinnern Sie Ihre Zuhörer mit "Gefällt mir"- und "Abonnieren"-Schaltflächen oder dem Popup-Benachrichtigungsglöckchen in Ihrem Outrovideo daran, die Benachrichtigungen zu aktivieren.

Social-Media-Handles von Creators

Fügen Sie Ihre Social-Media-Handles mit animiertem Text und Übergängen auf dem Bildschirm ein, damit Ihre Zuschauer wissen, wo sie Sie finden. Sie können sogar GIF-Sticker mit Social-Media-Symbolen hinzufügen.

So veröffentlichen Sie einen Video-Podcast auf YouTube

Podcast-Feed erstellen oder als YouTube-Playlist veröffentlichen

Wenn Sie Ihren Podcast nur auf YouTube veröffentlichen möchten, laden Sie Ihr Video direkt auf YouTube hoch. Wenn Sie Ihren Podcast über YouTube hinaus verbreiten möchten, müssen Sie einen RSS-Feed einrichten. Wählen Sie eine der führenden Podcast-Hosting-Seiten wie Buzzsprout oder Podbean, um Ihren Podcast-RSS-Feed einzurichten.

Wenn Sie einen Video-Podcast auf Ihrem YouTube-Kanal veröffentlichen, empfehlen wir Ihnen, eine Video-Podcast-Wiedergabeliste anzulegen, damit die Zuschauer Ihre Podcast-Inhalte leicht finden können. Je übersichtlicher Ihr YouTube-Kanal gestaltet ist, desto leichter finden Ihre Zuschauer Ihre Inhalte, insbesondere wenn sie nach einem bestimmten Video suchen.

Um Ihren Podcast auf YouTube zu veröffentlichen, gehen Sie zu YouTube Studio und klicken Sie auf "Erstellen" > "Neuer Podcast". Geben Sie die Details zu Ihrem Podcast ein, einschließlich des Titels, einer kurzen Beschreibung und eines Thumbnails.

Sie können auch einen Link zu einem bestehenden Podcast-RSS-Feed erstellen, wenn Sie bereits einen eingerichtet haben.

Options to upload a podcast on YouTube

YouTube-Podcast-Statistiken nutzen

Sie können auch Ihre YouTube-Analysen verfolgen und den Kommentarbereich für Feedback nutzen, um zukünftige Video-Podcasts in YouTube Studio zu verbessern. Hier können Sie die Wiedergabezeit und die beliebtesten Podcast-Episoden und Abschnitte eines Videos anzeigen.

Wie Sie Ihren Video-Podcast bekannter machen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Ihren Video-Podcast auf YouTube bekannter zu machen und zu bewerben. Erstens: Erstellen Sie Mikro-Inhalte und bewerben Sie diese auf Ihren Social-Media-Kanälen, um Besucher auf Ihren YouTube-Kanal zu leiten. Mit Clipchamp können Sie ganz einfach Video-Highlights aus einem Video zusammenstellen.

Die Wiederverwendung von Podcast-Videos in Shorts ist ideal, um Interesse zu wecken und die Wiedergabezeit zu erhöhen. Sie müssen lediglich das Seitenverhältnis Ihres Videos von 16:9 auf 9:16 im Breitbildformat ändern und es entsprechend den Anforderungen von YouTube Shorts kürzen.

Sie können auch mit anderen Podcastern zusammenarbeiten, um Ihr Publikum zu vergrößern und Ihre Sichtbarkeit auf der Plattform zu erhöhen. Kooperationen erhöhen Ihre Sichtbarkeit auf der Plattform, da YouTube Ihr Video in solchen Fällen mit höherer Wahrscheinlichkeit einem Publikum empfiehlt, das ähnliche Inhalte bevorzugt. Die Zusammenarbeit mit anderen Podcastern zu Themen außerhalb Ihrer Nische kann Ihnen ebenfalls mehr Möglichkeiten für YouTube-Tags bieten und neue Zielgruppen erschließen. Diese Sichtbarkeit kann zu Sponsoring- und Markenverträgen führen.

Eine weitere einfache Möglichkeit, Ihren Podcast bekannter zu machen, ist die Interaktion mit Ihrem Publikum. Die Anerkennung von Kommentaren, Direktnachrichten und Interaktionen zu Ihrem Video-Podcast gibt Ihren Followern das Gefühl, geschätzt und gehört zu werden. Und das wiederum erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie Ihre Videos teilen und sie Verwandten und Freunden empfehlen. Auf diese Weise bauen Sie eine treue Community auf und erhalten Feedback.

Bereit für Ihren eigenen Video-Podcast?Mit einer guten Planung der Inhalte, der Festlegung des Podcast-Stils, einer hochwertigen Audio- und Kameraausrüstung und einem benutzerfreundlichen Podcast-Videotool wie Clipchamp können Sie YouTube-Videopodcasts im Handumdrehen erstellen.

Wenn Sie kein Video für Ihre Podcast-Clips aufgenommen haben, können Sie diese trotzdem mit unserem Sprachvisualisierungstool auf YouTube veröffentlichen. Hier erfahren Sie mehr.

Mehr aus dem Clipchamp-Blog

So ändern Sie die Hintergrundfarbe von Bildern

29. April 2024
Sie möchten die Hintergrundfarbe von Bildern in einem Video in Sekundenschnelle ändern?…

So machen Sie ein Bild transparent

29. April 2024
Sie wissen nicht, wie man Bilder oder den Hintergrund eines Bildes transparent macht?…

So machen Sie ein Logo transparent

29. April 2024
Von Werbevideos für Angebote und Hype-Reels bis hin zu Demovideos und Onlineschulungen…

Jetzt kostenlos Videos mit Clipchamp erstellen

It looks like your preferred language is English