Videobearbeitung

Hinzufügen des Übergangs „Drehen“ zu Videos

Aktualisiert am 3. Januar 2024
Geschrieben von Madhushri Banerjee

Heads up! This content is relevant for Clipchamp for personal accounts. Try this link If you're looking for information about Clipchamp for work accounts.

Clipchamp ist ein kostenloser Online-Video-EditorKostenlos testen
Diesen Post teilen
Bild des Übergangs „Drehen“ in Miniaturansicht.

Du möchtest deine Videos verbessern, indem du sie – ohne Zusatzkosten – mit Spannung und Charakter versiehst? Von Outro-Videos und Reise-Vlogs auf YouTube bis zu Werbeanzeigen und mitreißenden Sportberichten auf Instagram: Der Videoübergang „Drehen“ ist perfekt, um bei Szenenwechseln mehr Intensität zu erreichen und einem Video den letzten Schliff zu geben.

Finde heraus, wie du mit dem Videoübergang „Drehen“ in Clipchamp kunstvolle Videos gestalten kannst. Du kannst die Länge des Dreheffekts anpassen und weitere beeindruckende Videoeffekte ergänzen.

Was ist der Videoübergang „Drehen“?

Wenn du eine Drehbewegung erstellen möchtest, um zwischen Clips und Szenen eine Rotation einzurichten, ist der Videoübergang „Drehen“ der ideale Spezialeffekt. Dieser nahtlose und fesselnde Szenenübergang wechselt mit einer 360-Grad-Drehung im Uhrzeigersinn zum nächsten Videoclip.

Typische Anwendungen sind schnelle Action-Videos oder große Ankündigungen. Der Dreheffekt eignet sich aber auch für Social-Media-Videos, Diashows, Sportvideos, Produktvorstellungen. Zudem ist er eine perfekte Ergänzung für den Übergang zwischen deinem Video und dem Intro- oder Outrovideo für YouTube.

Hinzufügen des Übergangs „Drehen“

Schritt 1. Archivmaterial hinzufügen oder eigene Medien importieren

Durchsuche unsere lizenzfreie Videobibliothek, um das richtige Bildmaterial für deine Videoidee zu finden. Klicke auf der Symbolleiste auf die Registerkarte „Inhaltsbibliothek“ und dann auf den Dropdownpfeil „Visuelle Elemente“, um Videos auszuwählen. Du kannst die verschiedenen Stock-Kategorien auch mit Hilfe von Stichworten in der Suchleiste durchsuchen.

Bild eines Benutzers, der ein Stockvideo hinzufügt.

Klicken Sie zum Hochladen deines eigenen Videos oder deiner Medien auf der Symbolleiste auf der Registerkarte „Deine Medien“ auf die Schaltfläche „Medien importieren“. Nun kannst du deine Computerdateien durchsuchen oder eine Verbindung mit OneDrive herstellen.

Ein Bild einer Person, die Medien importiert.

Füge deine Videos der Zeitachse hinzu, wenn der Import beendet ist. Platziere die Videos ohne Lücken nebeneinander.

Bild eines Benutzers, der ein Stockvideo zu einer Zeitachse hinzufügt.

Schritt 2. Füge den Videoübergang „Drehen“ hinzu

Um den Übergang „Drehen“ zwischen zwei Clips einzufügen, klicke in der Symbolleiste auf die Registerkarte „Übergänge“. Durchsuche die Optionen für Szenenübergänge nach dem Übergang „Drehen“.

Bild eines Benutzers, der auf die Registerkarte „Übergang“ klickt.

Ziehe den Dreheffekt auf der Zeitachse zwischen die beiden Clips. Das grüne +-Symbol erscheint zwischen zwei Clips, um den Übergang automatisch zu platzieren.

Bild eines Benutzers, der den Übergang „Drehen“ zwischen zwei Videos zur Zeitleiste hinzufügt.

Schritt 4. Den Übergang „Drehen“ bearbeiten

Du kannst die Dauer des Dreheffekts bearbeiten, indem du im Bereich „Eigenschaften“ auf die Registerkarte „Übergang“ klickst.Mit dem Schieberegler „Dauer“ kannst du die Dauer des Dreheffekts verändern.

Bild eines Benutzers, der den Übergang mit der Registerkarte „Übergang“ im Eigenschaftenbereich bearbeitet.

Schritt 5: Spezialeffekte zu Videoclips hinzufügen (optional)

Wenn du deinen Videoclip besonders hervorheben, dramatisieren oder betonen oder sogar humorvoll gestalten willst, kannst du Spezialeffekte in deine Videoclips einbauen.

Klicke in der Zeitleiste auf den Clip und dann im Bereich „Eigenschaften“ auf die Registerkarte „Effekte“.Du kannst einen Effekt wie VHS, Wurzel, langsamer Zoom, weiche Drehung usw. für den Übergang „Drehen“ ergänzen.Klicke auf den Effekt, um ihn anzuwenden. Du kannst auch die Position, die Geschwindigkeit und die Umkehrung des Videoeffekts abstimmen.

Bild eines Benutzers, der dem zweiten Video einen Spezialeffekt hinzufügt.

Schritt 6.Das Video mit dem Übergang „Drehen“ speichern

Wenn du mit der Bearbeitung fertig bist, klicke auf die Schaltfläche „Exportieren“, und wähle eine Videoauflösung aus. Für die beste Videoqualität empfehlen wir die Auswahl der Videoauflösung 1080 p. Wenn dein Video 4K-Videomaterial enthält, speichere es in 4K-Videoauflösung.

Ein Bild eines Benutzers, der zum Speichern des Videos auf die Schaltfläche „Exportieren“ klickt.

Weitere Hilfe erhältst du im YouTube-Tutorial zum Übergang „Drehen“.

Nutze den Dreheffekt für Reels und TikTok

Der Videoübergang „Drehen“ ist ideal für Social Media wie Instagram Reels, Feed-Posts und Cross-Post- TikTok-Videos. Da der Übergang rasant und ein echtes Seherlebnis ist, kann der Videoeffekt jedes Social-Media-Video verbessern, die Aufmerksamkeit der Betrachter*innen gewinnen und sie so vom Weiterscrollen abhalten.

Gehe schnell die Produkte, Tutorialschritte und vorbereitenden Clips durch. Dann kannst du mit dem drehenden Übergang Verkaufsanzeigen noch ansprechender gestalten.Zudem kann du die Drehung mühelos in den Videos mit Soundeffekten kombinieren.

Bild eines Benutzers, der den Übergang „Drehen“ zwischen mehrere Videos hinzufügt.

Gestalte deine Videos spannender mit dem Szenenübergang „Drehen“ in Clipchamp.

Wenn du weitere beliebte Videoeffekte erkunden möchtest, sieh dir weitere Videoübergänge an, die die Videobearbeitung transformieren.

Mehr aus dem Clipchamp-Blog

So fügen Sie Übergangssoundeffekte hinzu

10. Januar 2024
Musik ist nur eine der Zauberzutaten, um gute Ergebnisse bei der Videobearbeitung…

Hinzufügen von Übergängen zu Diashow-Videos

3. Januar 2024
Gestalten Sie Ihre Diashowvideos mithilfe von Videoübergängen harmonisch. Übergänge…

16 Videoübergänge, mit denen du deine Videos aufwerten kannst

5. Juli 2023
Möchtest du deine Videos aufpeppen und mehr Zuschauer erreichen? Durch das Hinzufügen…

Jetzt kostenlos Videos mit Clipchamp erstellen

It looks like your preferred language is English